Feministische Interventionen im Öffentlichen Raum

„Hey Schatz, Süße, Zuckermaus,…“ – Das sind Dinge die jede_r von uns hin und wieder gerne hört von Menschen, die wir mögen. Aber nicht von Fremden, um 3 Uhr nachts, wenn wir allein auf dem Heimweg sind.

Aber wir sind ja selbst dran schuld, oder? Nein, natürlich nicht! Jedoch ist es das, was unsere Gesellschaft uns vorschreibt, täglich. Trink nicht, geh nicht so spät weg, zieh dir was anderes an, tu dies tu das – halt doch bitte den Mund, danke.

Ich hab es satt mich schlecht zu fühlen, sobald ich auch nur ein bisschen von der gesellschaftlichen Norm abweiche. Ich bin mir sicher, damit bin ich nicht alleine.

Umso krasser ist aber immer noch, dass etwas so normales wie Menstruationen von der Gesellschaft so verschwiegen wird. Das schreit doch förmlich nach einem Aufstand. Das Beste daran ist, dass jede_r etwas dagegen machen kann!

Was wir hier genau gemeinsam machen können, bekommt ihr in meinem Vortrag/Workshop zu hören und ihr dürft auch selbst aktiv werden!

 

Elona Kastrati ist Feministin aus Karlsruhe und mit der Aktion #padsagainstsexism über Nacht bekannt geworden. Mehr Infos zu ihr gibt es hier.