Konsens als Interaktionskonzept

*English description below*

Donnerstag 23. Juni

14 – 16 Uhr

In den vergangenen Jahren ist Konsens immer mehr zum Diskussionsthema geworden. Dabei scheinen sich die meisten einig zu sein, dass menschliche Interaktion auf Konsens basieren soll, um so Übergriffe und Grenzüberschreitungen zu vermeiden. Bei genauerer Betrachtung von einzelnen Interaktionssituationen gehen die Meinungen jedoch oft auseinander.

Was bedeutet also Konsens? Was setzt er voraus, gibt es Situationen in denen Konsens auch an seine Grenzen stößt? Und inwieweit können wir in unserem Alltag Konsens als prägendes Prinzip unserer Interaktionen etablieren?

Diesen Fragen wollen wir uns in diesem Workshop nähern und gemeinsam überlegen, ob und wie eine Konsenskultur vorangetrieben werden kann.

Workshop Leitung: Anielle Gutermann Marí und Lara Herning

Ort: breidenbach studios

__________________________________

During the past few years consent was discussed more often. People seem to agree that human interaction shall always be based on consent to avoid assault and overstepping boundaries. One may notice a deviation of the meaning of consent in specific situations of interaction.

What does consent mean? What does it require and are do situations exist where even consent is pushed to its limits? How can we integrate consent as a leading principle into our everyday lives?

These questions will be addressed in our workshop and together we will try to find a way to make a further progress for our culture of consent.

The workshop will be held by Anielle Gutermann Marí und Lara Herning

Where? breidenbach studios

The workshop will be offered in German only