Frauen in Rojava

Brigitte Kiechle hat letztes Jahr die kurdischen Gebiete in Nordsyrien bereist und berichtet von der Revolution in Rojava (gesprochen: Roschawa), die auch eine Frauenrevolution ist – mit dem Ziel, die patriarchalen Verhältnisse umzukrempeln. Die politischen Strukturen in Rojava sind momentan die einzigen Bezugspunkte für die demokratischen Kämpfer*innen in Syrien und generell der Frauen im Mittleren Osten. Die Frauen in Rojava beteiligen sich intensiv in den Selbstverwaltungsstrukturen. Sie haben angesichts der Gewaltoffensive von ISIS (Islamischer Staat im Irak und Syrien), die auch Rojava permanent angreifen, einen internationalen Appell an die Frauen im Mittleren Osten gerichtet, über alle ethnischen und staatlichen Grenzen hinweg eine demokratische Alternative aufzubauen.
Brigitte Kiechle ist Rechtsanwältin und Publizistin aus Karlsruhe.

Advertisements